Dienstag 23°
18°
Mittwoch 23°
18°
Donnerstag 23°
16°

Italien – Ligurische Küste – Andora

Andora, im äußersten Westen der Provinz Savona, ist ein beliebtes Reiseziel, nicht nur dank der goldschimmernden Sandstrände, die sich über fast 2 km ausdehnen und zu den schönsten der ligurischen Westküste zählen, sondern auch dank der ausgezeichneten Wasserqualität.

Außer Strand, Meer und Sonne hat Andora ein neues Grenzland für den Tourismus ausgewählt: die Umwelt, und speziell die “Merula-Oase”, ein Naturschutzgebiet an der Mündung des Flusses Merula, ideal für Vogelbeobachtung, grüne Wanderwege und das Walschutzgebiet “Santuario dei Cetacei”, wo man die Möglichkeit einer Begegnung mit den Walen hat.

Aber Andora bedeutet auch Tradition, Geschichte, Essen und Sport:

Rad- MTB-Sport, Tauchen, Segeln, Windsurfen, Trekking machen Andora zum idealen Reiseziel sowohl für einen entspannenden Bade-, als auch für einen Sporturlaub.
Auch das Hinterland von Andora ist insgesamt eine Entdeckung wert: Spaziergänge entlang drei grünen Wanderwege geben die Gelegenheit, die  Schönheiten der Landschaft zu bewundern. Der erste führt zur Entdeckung des Antiken mittelalterlichen Fußwegs mit seinen wichtigsten, historisch interessanten Orten und Strukturen von historischem Interesse. Der zweite Weg inmitten mediterraner Flora, bekannt auch als Percorso di Mezz’acqua, verbindet das Strandgebiet von Andora mit der Kapelle San Damiano und mit dem Ortsteil Colla Micheri, wo andere grüne Wanderwege im Gebiet der Nachbargemeinde Laigueglia auf den Besucher warten. Über einen dritten Weg kann man die antike Ortschaft Rollo und deren Olivenhaine für sich entdecken.

 

Andora ultima modifica: 2014-06-29T12:18:58+00:00 da admin

Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen